Die Fahrt nach Agüero ist vergnüglich, insbesondere aufgrund der Überraschung, die sich den Besuchern bei ihrer Fahrt über die Landstraße bietet: nach verschiedenen Kurven nach eröffnet sich dem Betrachter das beeindruckende Bild des Ortes von Agüero und seiner spektakulären Hintergrundkulisse.

Der Ortskern wird von den Mallos de Agüero, steil aufragenden Konglomeratsteilwänden, überragt, eingerahmt und aus der Ferne erkennbar gemacht.

Die Häuser des Ortes liegen auf 696 m Höhe verstreut am Hang und hinterlassen noch heute einen stark mittelalterlichen Eindruck. Im Zentrum des Dorfes befindet sich die Gemeindekirche San Salvador (Deutsch „Heiliger Erlöser“), die romanischen Urspungs ist, über ein sehr schönes Portal mit Säulenumrahmungen verfügt und auf eine erinnernswerte Vergangenheit zurückblickt, was sich an den Wappen an seinen Toren erkennen lässt.

Unter den steil aufragenden Felsspitzen ist insbesondere die Bergwand Sola hervorzuheben, ein Monolith, der durch den Bruch einer großen Felsmasse entstanden ist. Auf der Westseite ist er über 200 m hoch und eignet sich deswegen hervorragend zum Felsklettern, wie die übrigen Mallos. Agüero ist auch Terrain für andere Abenteuersportarten. In der Umgebung des Ortes lassen sich hervorragend Raub- und Aasvögel beobachten.

Agüero2

Und wenn wir schon über die Umgebung sprechen... Wir dürfen die wunderschöne Kirche von Santiago nicht vergessen, die wenige Kilometer vom Ort entfernt versteckt auf einer Anhöhe liegt. Dieses Juwel der Romanik von Huesca wurde von einem großartigen Baumeister, dem „Maestro de Agüero“ erbaut, der auch bei anderen Denkmälern der Region seine Spuren hinterlassen hat, wie im Hof des Klosters San Pedro el Viejo in Huesca und im Hof des Klosters San Juan de la Peña.

Die 173 Einwohner von Agüero feiern ihre Feste das ganze Jahr über: am 20. Januar zu Ehren von San Sebastian (Deutsch: Heiliger Sebastian), im Februar den traditionellen Karneval „d’as Mascaretas” und zu Ehren von San Blas (Deutsch: Heiliger Blas), sowie am 16. August zu Ehren von San Roque (Deutsch: Heiliger Felsen).

From:
FaLang translation system by Faboba