Dieser kleine Ort liegt am Ufer des Flusses Botella im Gemeindegebiet von Alcalá e Obispo und verfügt über einige interessante Sehenswürdigkeiten.

Im Ort stehen verschiedene Herrenhäuser, die gute Beispiele für die zivile Architektur des 18. Jahrhunderts darstellen. Bei einem Bummel durch den Ort kann man sämtliche Herrenhäuser mit ihren Wappen und typischen Fenstern und Eingangstüren bestaunen.

ola1

Die im 16. Jahrhundert erbaute Pfarrkirche Santa Cruz bildet den Mittelpunkt von Ola.

Etwas weiter vom Ort entfernt befindet sich ein Quellbrunnen, ein Beispiel für die weitverbreitete hydraulische Architektur dieser Gegend der Comarca. Wahrscheinlich geht der Quellbrunnen auf die arabische Besatzungszeit zurück und wurde zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert erbaut.

Interessant dürfte für einige Leser sein, dass dieser kleine Ort auf dem Jakobsweg (Camino de Santiago) liegt, der die Region von Katalonien aus kommend durchquert.

From:
FaLang translation system by Faboba