Nur 5 Kilometer trennen diesen Ort von ihrer Stadtgemeinde Almudévar.

Es handelt sich um eine 1957 durch den Architekten José Borobio erbaute Siedlung im Rahmen eines großflächigen Wiederansiedelungsprojekts aus der Zeit des Franquismo, das vom Instituto Nacional de Reforma y Desarrollo Agrario (Staatliches Institut für Agrarreform und -entwicklung) projektiert wurde. 

Artasona3

Die Pfarrkirche befindet sich im Ortszentrum und ist San Antonio (Deutsch: Heiliger Antonius) geweiht. Die Kirche liegt zwischen zwei alten Schulen und ist mit diesen verbunden.

In Artasona del Llano wird am 13. Juni das Patronatsfest zu Ehren des Hl. Antonius gefeiert.

From:
FaLang translation system by Faboba