Banastás befindet sich nur wenige Kilometer von Huesca und gerade mal 1 km von seinem Nachbarort Chimillas entfernt und macht es Besuchern deswegen möglich, bequem von Huesca aus dorthin zu gelangen und die nahe Umgebung zu erkunden.

Der Ort liegt unweit des Flusses Isuela in der Ebene, die sich unterhalb der Sierra de Gratal erstreckt. Die Gegend ist relativ kühl und windig. Pedro I, König von Aragon, befahl hier die Wiederaufforstung mit Mandel- und Olivenbäume nach der Eroberung von Huesca.

Banastás wurde im Zuge des Spanischen Bürgerkriegs ziemlich zerstört. Seine Zerstörung ging sogar so weit, dass der Ort danach vom „Servicio de Regiones Devastadas“ (Behörde zum Wiederaufbau zerstörter Regionen) wiederaufgebaut wurde.

Banastás2

Banastás befindet sich nur wenige Kilometer von Huesca und gerade mal 1 km von seinem Nachbarort Chimillas entfernt und macht es Besuchern deswegen möglich, bequem von Huesca aus dorthin zu gelangen und die nahe Umgebung zu erkunden.

Der Ort liegt unweit des Flusses Isuela in der Ebene, die sich unterhalb der Sierra de Gratal erstreckt. Die Gegend ist relativ kühl und windig. Pedro I, König von Aragon, befahl hier die Wiederaufforstung mit Mandel- und Olivenbäume nach der Eroberung von Huesca.

Banastás wurde im Zuge des Spanischen Bürgerkriegs ziemlich zerstört. Seine Zerstörung ging sogar so weit, dass der Ort danach vom „Servicio de Regiones Devastadas“ (Behörde zum Wiederaufbau zerstörter Regionen) wiederaufgebaut wurde.

From:
FaLang translation system by Faboba