Dieser kleine Weiler liegt wenige Kilometer von Lupiñén entfernt und setzt sich aus volkstümlichen Gebäuden zusammen, die großzügig vor der Kirche angeordnet sind. Die aus Stilepochensicht interessante Kirche überragt den Ort.

Die Pfarrkiche von Nuero ist San Salvador geweiht und setzt sich aus einem einzigen Schiff mit fünf Abschnitten zusammen, die durch Spitzbogen voneinander getrennt sind. Der Raum wird durch eine halbrunde Apsis mit Kugelgewölbeabschluss abgeschlossen. Auf der Südseite weist das Portal drei Archivolten auf, die durch glatte Kapitelle gestützt sind. Im Inneren können noch die Reste mittelalterlicher Malereien bewundert werden, die die Erscheinung des Herren darzustellen scheinen.

Nach wenigen Kilometern erreicht man über eine Piste die Hauptstadt von la Sotonera, Bolea.

From:
FaLang translation system by Faboba