Nur wenige Kilometer von Huesca entfernt liegt Monflorite in einer Ebene am linken Ufer des Flusses Flumen. Monflorite und Lascasas bilden zusammen einen Doppelort. Beide Ortskerne unterlagen der Herrschaft des Landsherren Blasco Maza.

Die Straßen verlaufen unregelmäßig, da sich die Gebäude des Weilers um den Hauptplatz herum gruppierten, an der auch die Pfarrkirche San Ramón liegt. Die neoklassische Kirche wurde im 19. Jahrhundert erbaut und 1977 restauriert.

Monflorite Parroquia

Nicht weit von der Kirche entfernt erspäht man gut sichtbar von der Straße aus den Turm des Herrenhauses der Familie López de Gurrea, ein imposantes Werk aus dem 15. Jahrhundert.

Unweit des Ortes befindet sich die romanische Kapelle „Nuestra Señora de los Dolores“ aus dem 12. Jahrhundert, von der nur der Kopfteil in Kleeblattform erhalten ist. Diese Form war in der aragonesischen Romanik nicht sehr verbreitet. Diese Kapelle steht auf einer Sandsteinbank, in welche in der Vergangenheit auch Grabmähler gehöhlt worden waren.

Im Ort finden Feierlichkeiten am 31. August zu Ehren von San Ramón Nonato und im Januar Lagerfeuer zu Ehren von San Fabian statt. 

From:
FaLang translation system by Faboba