Unter dem Schutz der Bergzüge, die den Estrecho Quinto bilden, liegt der Ort Tierz in der Ebene der Hoya am Ufer des Flusses Flumen.

Der Ort verfügt über den historischen Weiler und neue Gebäude, die um ihn herum gewachsen wird, wodurch das Ortsbild großflächig und geordnet wirkt.

In der Vergangenheit gehörte Tierz zur Abtei von Montearagon und wurde urkundlich das erste Mal im Cartularium von San Juan de la Peña erwähnt.

Die Häuser liegen um die Pfarrkirche herum verstreut. Die Pfarrkirche ist „Nuestra Señora de la Asunción“ geweiht und wurde mit Stein- und Lehmziegeln im 18. Jahrhundert errichtet.

In der Umgebung befindet sich die Kapelle „Nuestra Señora de los Dolores“ (oder Santa Cruz) aus dem 18. Jahrhundert.

Auf einer gut ausgebauten Piste, die vom Ortsende abgeht, gelangt man zu den Schützengräben aus dem Spanischen Bürgerkrieg. Auf Informationstafeln können Interessierte die Ereignisse der Belagerung von Huesca und die Bewegungen auf beiden Seiten in diesen grauen Zeiten der Geschichte Spaniens nachlesen.

 

Tierz2

In Tierz werden am 23. April zu Ehren von San Jorge und am 16. August zu Ehren von San Roque Feierlichkeiten abgehalten.

From:
FaLang translation system by Faboba