Im südlichsten Teil von Hoya de Huesca liegt der kleine Ort Tramaced in einer Senke der gleichnamigen Sierra.

Die Gebäude des Weiler gruppieren sich um die Pfarrkirche herum, die San Miguel geweiht ist und im Stil des aragonesischen Barocks Ende des 16. Jahrhunderts errichtet wurde.

Tramaced3

Im Ortskern stechen mögliche Überreste einer Burg ins Auge. In diesen Grenzgebieten lassen sich überall Zeichen der Landverteidigung finden.

In der nahen Umgebung liegt die Kapelle „Virgen del Puyal“, die über eine für die Region typische Nekropole mit in den Sandstein gehauenen Grabmählern verfügt.

Das Naturerbe der Gegend basiert auf Ritualen und der Vogelbeobachtung. In der Umgebung Tramaced kann man einen „fekundierenden Stein“, den sogenannten „Peña Lucía“ beobachten, dessen interessante Formationen mit der weiblichen Fruchtbarkeit in Verbindung stehen. Steppenartige Gebiete machen diese Region zusammen mit dem Ort Piracés zu einem besonderen Schutzgebiet für Vögel (Zona de Especial Protección para las Aves, ZEPA).

In Tramaced finden Feierlichkeiten am 10. Februar zu Ehren von „Nuestra Señora del Puyal“ und am 8. September zu Ehren des Geburtstages der Gottesmutter.

From:
FaLang translation system by Faboba