Beeindruckend und einzigartig sind die Panoramen, die die Mallos de Riglos zusammen mit den Häusern des Ortskerns bilden, sichtbar von verschiedenen Punkten des Geländes. Einige Bilder sind so wunderschön, wie der Blick auf die Abenddämmerung von Murillo aus oder noch großräumiger vom Geierbeobachtungsstand aus.

Vertikale Wände, die 300 m Höhe erreichen, erheben sich neben dem Dorf und am Lauf des Flusses Gállego. Diese kalkhaltigen Sedimentgesteine bildeten sich im Tertiär und wurden später abgetragen durch Wasser, Regen und Wind, bis sie die heutigen Wände bildeten, von rötlicher Farbe auf Grund des Vorhandenseins von Eisen und Ton, was sie spektakulär erscheinen lässt beim Sonnenuntergang. Formationen wie der Puro, Mallo Pisón, Mallo Visera und Mallo Firé bilden die Mallos de Riglos.

Riglos und seine Steilwände sind ein Paradies für Kletterer, darunter berühmte und international bekannte, und für die Greifvögel, die ihren Lebensraum in den zahlreichen Hohlräumen haben, die in den Steilwänden vorhanden sind. Diese Vögel, in der Mehrzahl geschützte Greifvögel, kann man über das Territorium fliegen sehen.

Zur Ergänzung des Besuches wurde ein Informationszentrum für Aas fressende Vögel in Riglos geschaffen, ARCAZ, das einen großen Bereich dem Gänsegeier widmet.

From:
FaLang translation system by Faboba