Ein großes Beispiel für die verschiedenartige volkstümliche Architektur sieht man in der Llano. Hier empfehlen wir den Besuch der bedeutendsten Kühlschächte und Brunnen. Die Kühlschächte waren industrielle Einrichtungen für die Aufbewahrung von Eis und Schnee zur Verwendung für die Konservierung von Lebensmitteln, Kühlung von Getränken und Behandlung einiger Krankheiten. Einige Beispiele sehen wir in:

  • Casbas, mit einem Schacht als kreisförmige Anlage von 6 m Durchmesser aus dem 16. Jahrhundert.
  • Loporzano, ebenfalls mit zylindrischen Schächten, die in die Erde gegraben sind, und mit gewölbtem Dach.
  • Salillas, zylindrischer Schacht von fast 6 m Durchmesser. Er wurde konstruiert unter Verwendung von Mauerwerk und Quadersteinen. Sein Dach ist gewölbt.

In der Gegend finden wir auch Beispiele für Brunnenschächte, Zisternen, deren Funktion für die Trinkwasserversorgung von grundlegender Bedeutung war. Es handelt sich um unterirdische Konstruktionen, die in die Erde gegraben wurden, mit einer Tiefe, die zwischen fünf Metern beim Schacht von Ola, Velillas oder Blecua und neun Metern bei denen von Albero Alto und Angüés schwankt. Am Eingang befindet sich ein halbkreisförmiger Bogen, und danach befinden sich Treppen, die uns zu den unteren Kammern führen.

Außer den Brunnenschächten gibt es die Zisternen von Piracés und Antillón, die in den sandhaltigen Felsen gegraben wurden in Form von Becken für die Lagerung von Wasser, überdacht mit Gewölben.

  • Pozo de hielo. Almudévar 2
  • Pozo de hielo. Almudévar
  • Pozo de hielo. Casbas de Huesca
  • Pozo de hielo. Salillas (2)
  • Pozo de hielo. Salillas
  • Pozo de nieve. Santa Eulalia de la Peña
  • Pozo fuente. Albero Alto 2
  • Pozo fuente. Albero Alto
  • Pozo fuente. Angüés
  • Pozo fuente. Ola

 

From:
FaLang translation system by Faboba