Der kleine Ort Centenero liegt im Kulturpark von San Juan de la Peña und zeigt typischen Bergcharakter.

Die Häuser des Weilers liegen an der Hauptstraße, wovon einige schmucke Herrenhäuser sind wie die „Casa Juan” aus dem Jahre 1551 oder die „Casa Simón” aus dem 18. Jahrhundert.

Viele Gebäude besitzen in ihrem Inneren immer noch einen glockenförmigen Ofenraum, wodurch die charakteristischen Schornsteine oder stammförmigen „Chamineras“ entstehen, die von den „Hexenschrecken“ („Espantabrujas“) gekrönt werden.

Centenero 002

Die Pfarrkirche romanischen Ursprungs ist San Esteban geweiht. Die beiden kleinen nahegelegenen Kapellen Santa María (11. Jh.) und Santa Isabel (12. Jh.) sprechen ebenfalls von einer reichen mittelalterlichen Vergangenheit.

In Centenero findet die Dorffeier am 2. September statt.

From: